(Über-)Lebensgeschichten des Holocausts erzählen. Ein Abend mit dem Autor Maxim Leo und Ruth-Anne Damm vom Heimatsucher e. V.

Die Themen des Holocausts und des Antisemitismus in Deutschland sind in diesem Jahr wieder allgegenwärtig in den Köpfen der Gesellschaft präsent. Nach dem antisemitischen und rassistischen Anschlag in Halle am 09. Oktober 2019 (dem jüdischen Feiertag Jom Kippur) wurde in… Weiterlesen

Rückblick: Das war #EINBUCHUDE

Vergangene Woche ging das fünfmonatige Projekt Eine Uni – ein Buch zu Ende. In der Abschlusswoche gab Alida Bremer als poet in residence Einblicke in ihre Arbeitsweise als Autorin und Übersetzerin. Dabei stand sie dem Publikum in ihrer Wahlheimatsprache Rede… Weiterlesen

Ein krönender Abschluss – Alida Bremer liest aus „Korallenprinzessin“

Am 14.11. erhielten die Besucher*innen im Café der Evangelischen Studierendengemeinde am Essener Campus einen Einblick, der bisher nur wenigen Menschen vergönnt war. Alida Bremer, ihres Zeichens Schriftstellerin, Übersetzerin, Literaturwissenschaftlerin und einer der wichtigsten Stimmen der Kulturvermittlung zwischen Deutschland und Kroatien… Weiterlesen

Lit.RUHR – Jackie Thomae und zwei ungleiche Brüder

Wodurch wird unser Charakter geprägt? Inwieweit spielt Herkunft dabei eine Rolle? Sind es die anderen oder gar wir selbst, die unser eigenes Leben maßgeblich steuern? Mitunter diese existentiellen Fragen behandelt der neue Roman Brüder von Jackie Thomae, der auf der… Weiterlesen

Fundstück: Sophie Passmann ist eine von den guten Leuten

Letzten Mittwoch, am 11.09.2019 besuchte ich die Lesung der Autorin Sophie Passmann zu ihrem literarischen Debüt Alte Weiße Männer. Dass die 25-Jährige neben ihren Talenten als Autorin, Kolumnistin und Podcasterin (s. Fundstück: Sophie Passmann) auch eine unterhaltsame Vorleserin ist, hätte mich… Weiterlesen

Alida Bremer liest „Olivas Garten“ #EinBuchUDE

Heute Abend fand mit einer Lesung der Autorin Alida Bremer an der Universität Duisburg-Essen die Auftaktveranstaltung zu dem Projekt „Eine Uni – Ein Buch“ statt. Jeder hat seine eigene Geschichte des Verlassens und des Ankommens. – Alida Bremer