„Ich kenne kein Aufklärungsbuch, das so aufgebaut ist“ – Ein Interview mit Carsten Müller

Carsten Müller, Buchautor von Sex ist wie Brokkoli nur anders, in seiner Praxis für Sexualität in Duisburg. Bild: Saskia Ziemacki

Die Zeiten des Coronavirus zwingen viele von uns zu Hause zu bleiben. Doch sie bringen uns vielleicht auch dazu, mehr zu lesen und uns in Dingen weiterzubilden, die bisher noch nicht in den Alltag hineingepasst haben. Viele Menschen müssen sich jetzt mehr denn je mit der Familie und dem Partner oder der Partnerin auseinandersetzen. Wie passend ist es da, dass der Duisburger Paar- und Sexualtherapeut Carsten Müller ein Aufklärungsbuch für die ganze Familie veröffentlicht. Ab heute kann das Sachbuch Sex ist wie Brokkoli nur anders bestellt und somit ein lokaler Autor unterstützt werden. Die Digitur-Redakteurinnen Vanessa Angenendt und Saskia Ziemacki haben ihn interviewt und herausgefunden, wie Erwachsene und Kinder über Sexualität denken.

Weiterlesen

Beitrag Spezial: Sperrt die Ohren auf!

Wenn sich die Augen ausruhen sollen, benutzt einfach eure Ohren! Die Digitur-Podcast-Vorstellung hilft euch den richtigen Podcast für euch zu finden. Bild: Pixabay

Lesen ist ja schön und gut! Aber was ist, wenn einem mal die Augen weh tun oder wenn es nicht hell genug ist, um das neue Buch in Augenschein zu nehmen? Ist das ein Grund einfach mal nichts zu machen oder aufzuhören Kultur zu erleben? Die Antwort ist natürlich: Nein! Also sperrt die Ohren auf! Digitur ist hier um euch eine wunderbare Alternative zur Verfügung zu stellen. In den nächsten zwei Wochen stellt euch das Digitur-Team nämlich  ihre beliebtesten Podcasts vor, damit ihr weite Auswahl habt. Weiterlesen

Disney+: Flucht in eine heile, nicht ganz so heile Welt

Märchenhafte Kindheitsträume leben mit Disney+ wieder auf – aber trügt der perfekte Schein? (Bild: CC0 pixabay)

Stillgelegte Innenstädte erinnern beinahe an das eingefrorene Leben in Dornröschens verwunschenem Schloss. Unser soziales Leben spielt sich zum ersten Mal nahezu gänzlich in sozialen Netzwerken ab und viele von uns sind auf der Suche nach sinnvoller Beschäftigung oder Ablenkung für Zuhause. Mitten in dieser Zeit der Selbstisolation startete am 24. März 2020 nun auch in Deutschland der neue Video-on-Demand-Dienst Disney+ und bringt etwas Kinofeeling in die Wohnzimmer. Das Angebot von Disney+ umfasst neben den Zeichentrick-Klassikern auch bekannte Serien, neuere Realverfilmungen und Animationsfilme, dazu zählen Produktionen von Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic, die inzwischen zur Walt Disney Company gehören.

Disney-Filme verbinden viele Sehnsüchte, die Zuhausebleibende in dieser Zeit teilen: Sie regen dazu an, in Nostalgie und glücklichen Kindheitserinnerungen zu schwelgen und lassen uns von einer heilen Welt träumen, denn ein Happy End ist garantiert. Doch: Wie heile ist die Welt der Disney-Filme wirklich? Mit dem Start von Disney+ lebt auch die Diskussion um rassistische und sexistische Darstellungen in Disney-Filmen wieder auf. Weiterlesen

Fundstück: Reclam Klassiker und Kindheitsheld*innen für die Ohren

Reclam Klassiker als Hörbücher, oder die Geschichten unserer Kindheitsheld*innen – eine willkommene Abwechslung. Bild: Lea Rindfleisch

Wir alle verbringen derzeit viel Zeit zuhause – oder sollten es zumindest. Das COVID-19 Virus hat ganz Deutschland, Europa und die Welt fest im Griff. Aber was kann man mit all der Zeit zuhause anfangen?! Neben den üblichen Haushaltsdingen, dem Konsumieren verschiedenster Streamingdienste wie Netflix, AmazonPrime, Disney+, oder dem klassischen Lesen, kann man sich Bücher aber auch einfach auf die Ohren packen.

Hörbücher sind eine willkommene und manchmal vergessene Abwechslung zu Podcasts, Netflix, Büchern und Co. Da kommt es doch ganz gelegen, dass jetzt auch der Klassiker Verlag Reclam Werbung für seine Hörbücher schaltet. Auf Spotify findet man unter „Reclam Hörbücher“ ein großes Repertoire an vertonten Klassikern. Von Romeo und Julia bis Faust I ist alles dabei. Wem das Reclam-Sortiment dann doch zu klassisch sein sollte, dem kann ich vertonte Kindheitserinnerungen ans Herz legen. Denn auch unsere Kindheitsheld*innen wie Pippi Langstrumpf, die Wilden Hühner, Meggie aus Tintenherz, die Kinder aus Bullerbü oder Ronja Räubertochter sind als Hörversion auf Spotify vertreten.

Und noch ein Tipp für alle, die genug von Hörbüchern haben und Podcasts den Vortritt lassen: Ab nächster Woche findet ihr auf unserem Blog Podcast Tipps von unseren Digitur-Redakteur*innen.

Prämierte Premiere: Deutscher Podcast-Preis 2020

Ohne ein Mikrofon als Aufnahmegerät läuft nichts bei der Erstellung eines Podcasts. Bild: CCO Pixabay

„Reden ist Silber – und Silber das neue Gold.“

In der digitalen Kommunikation und im Online-Marketing hat sich in den letzten Jahren ein Trend etabliert. 75% der deutschen Internetnutzer gehen heutzutage mobil ins Netz und nutzen das vielfältige Medienangebot. Dazu zählen insbesondere Podcasts. In diesen werden sowohl zeitlose als auch aktuelle Themen veranschaulicht, kritisiert und diskutiert. Dabei ist der*die Hörer*in, anders wie im klassischen Hörfunk, nicht auf die feste Programmplanung des Radiosenders angewiesen. Vergleichbar mit einem Streamingdienst, kann der*die Hörer*in bei einem Podcast selbst bestimmen, wo und wann er*sie hört. Nicht nur Privatpersonen und Journalist*innen, sondern auch Unternehmen haben den Erfolg des Phänomens erkannt und der Podcast-Markt vergrößert sich stetig. So gewährt zum Beispiel der Podcast Angela Merkel – die Bundeskanzlerin direkt Einblicke in den Alltag von Deutschlands bekanntester Politikerin.

Weiterlesen

Fundstück: Die Welt ist eine Scheibe und Amerika wird von Göttern regiert!

Wir befinden uns momentan in einer außergewöhnlichen Situation. Das Coronavirus, COVID-19, zwingt uns im Moment alle dazu, einige Einschränkungen bezüglich des öffentlichen Lebens in Kauf zu nehmen. Am besten bleibt man zu Hause und geht nur für dringende Aufgaben vor die Tür. Um die Selbstisolation etwas angenehmer zu gestalten, habe ich in mein Bücherregal geschaut. Um euch die langen Stunden zu Hause etwas zu versüßen, habe ich ein paar Leseideen herausgesucht: Weiterlesen

„Unterleuten“ von Juli Zeh – Ein Blick auf Film und Roman

„Unterleuten erzählt was passiert, wenn jeder glaubt im Recht zu sein.“ – Produzent Reinhold Elschot

Verfilmung des Romans „Unterleuten“ im ZDF (Bild: filmstarts.de)

Nach dem erfolgreichen Gesellschaftsroman „Unterleuten“, den die Erfolgsautorin Juli Zeh im Jahr 2016 herausbrachte, folgte nun die lange angekündigte Verfilmung. Mit bekannten Schauspielern wie Thomas Thieme, Ulrich Noethen, Miriam Stein, Charly Hübner, Bettina Lamprecht, Bjarne Mädel und vielen mehr wurde der Roman im Jahr 2018 unter dem Titel Unterleuten – Das zerrissene Dorf für das ZDF verfilmt. Regie führte dabei Matti Geschonneck und die Drehbücher wurden von Magnus Vattrodt geschrieben. Von Juli bis Oktober 2018 fanden in Brandenburg die Dreharbeiten dafür statt. Im März 2020 feierte die Verfilmung des Erfolgsromans seine Fernsehpremiere als Dreiteiler (je 90 Minuten lang) im ZDF und ist seit dem 12. März auch im Handel erhältlich. Thematisch hält sich der Film sehr nah an den Inhalt des Romans. Inzwischen wurde der Roman über eine Millionen Mal verkauft und schaffte es 2016 sogar auf Platz 13 der meistverkauften Bücher in Deutschland. Weiterlesen

Fundstück: Neuer Platz für alte Schätze

Bücherschrank in der Uni Mensa Essen
(Bild: Nina Feldkamp)

Euer Bücherregal platzt aus allen Nähten und auch der Stapel daneben wird immer höher? Ihr wollt euren Büchern ein zweites Leben einhauchen, statt immer nur den Staub von ihnen zu pusten? Dann ab zum nächsten öffentlichen Bücherschrank! Das Prinzip ist ganz einfach: hingehen, Buch ins Regal stellen und anderen damit eine Freude machen oder in den Schätzen stöbern und selbst das neue Lieblingsbuch direkt mitnehmen. Mittlerweile gibt es über 300 dieser Mini-Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen. Sogenannte Buchschrankpaten schauen nach dem Rechten und sorgen dafür, dass immer alles gut in Schuss ist. Gelegentlich stehen Bücherregale, an denen sich jeder bedienen kann, in öffentlichen Gebäuden wie Ämtern oder Kirchen. Es gibt aber auch ausgefallenere Varianten, so werden mancherorts die Schmöker in Telefonzellen vor Wind und Wetter geschützt.

Auch in der Uni Mensa in Essen warten Bücher in einem eher unkonventionellen Schrank auf ihre neuen Besitzer: einem alten Kühlschrank. Zwischen Stephen King und Kerstin Gier findet sich auf deutsch, englisch, arabisch und russisch für jeden etwas. Und wenn man mit einem Buch durch ist, kann man es einfach wieder zurückbringen. So gibt es auch kein Platzproblem im heimischen Bücherregal.

Buchmessenblues

Leipziger Buchmesse 2019. Foto: Tom Schulze. Pressezentrum der Leipziger Buchmesse.

Leipziger Buchmesse 2019.
Foto: Tom Schulze.
Pressezentrum der Leipziger Buchmesse.

Langsam hat er sich angebahnt und uns nun alle voll erwischt: Der Buchmessenblues.
Ein Gefühl von Traurigkeit, Enttäuschung und Melancholie hat sich in vielen von uns Literaturliebhaber*innen festgesetzt. Der Grund dafür: In den letzten Wochen wurde bekannt, dass die Leipziger Buchmesse dieses Jahr nicht stattfinden wird. Man versucht so der Ausbreitung des Coronavirus präventiv entgegen zu wirken. Doch was heißt das eigentlich genau?

Weiterlesen

Fundstück Spezial: Bücher Schirrmeister

Die kleine Buchhandlung lädt zum stöbern ein.
Bild: schirrmeister.buchhandlung.de

Seit ich mich erinnern kann, ziert das große „B“, das so aussieht als würden drei Bücher übereinanderliegen, die Einkaufsstraße in meinem Heimat-Stadtteil. Bücher Schirrmeister steht über einem der beiden Schaufenster, in denen man einen ersten Eindruck bekommt, was es hier zu lesen gibt – nämlich so gut wie alles, was in einem Vorstädter-Bücherregal so zu finden ist. Das neueste Buch von Peter Maffay, die „Ernährungsdocs“, jede Menge Kinder- und Jugendbuchliteratur und natürlich Krimis. „Die gehen am besten“, verrät mir Helen Schirrmeister, die gemeinsam mit ihrem Mann Michael Schulden die Buchhandlung führt. Weiterlesen