Wie Ungarns rechtsnationale Regierung Kultur und Medien einschränkt

Zwei Jungs, die sich ineinander verlieben, eine Trans-Frau, die ihre Identität auslebt, eine Gemeinschaft von LGBTQ-Menschen, die sich gegenseitig unterstützen. Es sind Geschichten, die bestärken, die Inspiration sein könnten – auch und gerade für junge Menschen. Geschichten, zu denen die… Weiterlesen

Buchblogger*innen gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Hunderttausende demonstrieren gegen Rechtsextremismus. Die Enthüllungen der CORRECTIV-Recherche zum Vernetzungstreffen, an dem Politiker*innen, rechtsextreme Akteur*innen und Geldgeber*innen teilnahmen, erschüttern. Doch ein solches Treffen platzt nicht unangekündigt in unsere Gegenwart. Es ist die Folge des jahrelangen Aufstiegs einer rechten Partei, eines… Weiterlesen

Fundstück: Zwei Seiten – Der Podcast über Bücher

Bücher lesen, darüber sprechen und sie weiterempfehlen. In diesen Kreislauf beziehen Mona Ameziane und Christine Westermann seit Mitte des Jahres die Hörer*innen ihres Podcasts Zwei Seiten ein. Jede Woche empfehlen die beiden sich gegenseitig ein Buch zu einem bestimmten Thema.… Weiterlesen

„We’re all mad here. I’m mad. You’re mad.“ Christina Henrys „Alice im Wunderland“

Mittlerweile ist die Erzählung von Lewis Carroll über Alice, den Kaninchenbau und den verrückten Hutmacher massenmedial bekannt. Gerade durch die Verfilmung mit Johnny Depp erfuhr die Erzählung neuer Bekanntheit. 2020 hat Christina Henry sich des literarischen Klassikers erneut angenommen und… Weiterlesen

Fundstück: „Kleinstadtnovelle“ von Ronald M. Schernikau

„ahnung von liebe schon jetzt in der steinzeit“ 1980 erstveröffentlicht und immer noch lesenswert: In seiner Kleinstadtnovelle thematisiert Ronald M. Schernikau die Schwierigkeit, sich in einer (mit heutigen Begriffen) hetero-normativen Gesellschaft zurechtzufinden, wenn man eben nicht jenen Gesellschaftsnormen entspricht. Der… Weiterlesen

Frauen: Der anhaltende Trend auf deutschen Buchcovern

Eine Frau steht mit dem Rücken zum Betrachter und schaut auf’s Meer. Eine Frau in wallendem schwarzen Kleid steht mit dem Rücken zum Betrachter und schaut auf einen finsteren Wald. Eine Frau sitzt auf einer grünen Wiese, dem Betrachter zugewandt,… Weiterlesen

Achill, (k)ein Vieh? Über Ehrenkodexe und weinende Könige

Was haben Sherlock Holmes und Achill gemeinsam? Sie sind kreative Schöpfungen, die ein Eigenleben entwickelt haben. In solch einem Ausmaß, dass sogar mit Regelmäßigkeit davon ausgegangen wird, dass es sich um historische Persönlichkeiten handelt. Bei dem einen weniger, bei dem… Weiterlesen