Torsten Seifert gewinnt den ersten Blogbuster-Preis

Tosten Seifert mit seinem Blogger-Paten Tilmann Winterling von 54books, Foto: Blogbuster
Tors­ten Sei­fert mit sei­nem Blogger-Paten Til­man Win­ter­ling von 54books, Foto: Blog­bus­ter

In die­ser Woche war es end­li­ch so weit — im Lite­ra­tur­haus Ham­burg wur­de erst­ma­lig der Blogbuster-Preis ver­lie­hen. Aus 252 ein­ge­sen­de­ten Manu­skrip­ten ging Tors­ten Sei­ferts Roman Der Schat­ten des Unsicht­ba­ren über die Suche nach dem geheim­nis­vol­len Autor B. Tra­ven als Sie­ger des Lite­ra­tur­blog­ger­prei­ses her­vor. Ins Ren­nen geschickt hat­te den Text Blog­ger Til­man Win­ter­ling von 54books und bewies damit sein Gespür für her­aus­ra­gen­de Gegen­warts­li­te­ra­tur. Ins­ge­samt 15 Lite­ra­tur­blog­ger hat­ten aus ihren per­sön­li­chen Favo­ri­ten eine Lon­glist erstellt, aus der eine Fach­ju­ry drei Fina­lis­ten aus­wähl­te und schließ­li­ch den Sie­ger ermit­tel­te. Der Gewin­ner­ti­tel wird nun von Klett-Cotta ver­legt und auf der dies­jäh­ri­gen Frank­fur­ter Buch­mes­se vor­ge­stellt. Wei­ter­le­sen „Tors­ten Sei­fert gewinnt den ers­ten Blogbuster-Preis”

Ein Universum im Wohnzimmer – VR auf der FBM16

Redakteurin Kristina bei ihrer ersten virtuellen Expedition auf der FBM1
Redak­teu­rin Kris­ti­na bei ihrer ers­ten vir­tu­el­len Expe­di­ti­on auf der FBM16, CC-BY-NC

Was haben eine Ach­ter­bahn­fahrt, ein Muse­ums­be­su­ch und ein Fall­schirm­sprung gemein­sam? Man kann all das von sei­nem Wohn­zim­mer aus erle­ben. Wie das geht? Dank ‚Vir­tual Rea­li­ty‛. Auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se 2016 hat Digitur-Redakteurin Kris­ti­na zum ers­ten Mal eine VR-Brille auf­ge­setzt und sich über die bes­ten und güns­tigs­ten Nut­zungs­mög­lich­kei­ten infor­miert. Wei­ter­le­sen „Ein Uni­ver­sum im Wohn­zim­mer – VR auf der FBM16

Buchblogger-Treffen #fbm15

Am drit­ten Tag der Frank­fur­ter Buch­mes­se wur­de es zwi­schen­zeit­li­ch sehr voll im Orba­nism Space. Simo­ne Dal­bert hat­te zum inof­fi­zi­el­len Buchblogger-Treffen ein­ge­la­den, das sich offen­sicht­li­ch die wenigs­ten Buch-Blogger ent­ge­hen las­sen woll­ten. Ein sol­ches Tref­fen fand bereits auf der dies­jäh­ri­gen Mes­se in Leip­zig statt. Die Fort­set­zung in Frank­furt stieß Simo­ne Dal­bert zufol­ge noch ein­mal auf eine ver­stärk­te Reso­nanz. Auch wir haben uns ins Getüm­mel gestürzt und mit eini­gen der Buch-Blogger über ihre Moti­va­ti­on, ihr Selbst­ver­ständ­nis und ihre Rol­le im Lite­ra­tur­be­trieb gespro­chen.

Wei­ter­le­sen „Buchblogger-Treffen #fbm15”

Die SZ-Langstrecke: Dirk von Gehlen im Interview

Auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se spra­chen wir mit Dirk von Geh­len, Lei­ter Soci­al Media /Innovation bei der Süd­deut­schen Zei­tung, über sein Pro­jekt SZ Lang­stre­cke. Die Süd­deut­sche Zei­tung Lang­stre­cke wur­de als ein Crowdfunding-Projekt ins Leben geru­fen und befin­det sich gera­de in der „Kiosk-Testphase“, ist also schon bei eini­gen aus­ge­wähl­ten Kios­ken erhält­li­ch — und natür­li­ch online bestell­bar. Was ist die Idee hin­ter dem For­mat der SZ Lang­stre­cke? Wie gehen For­men des digi­ta­len und ana­lo­gen Schrei­bens bzw. Lesens mit­ein­an­der ein­her? Vor wel­chen Her­aus­for­de­run­gen steht dabei die Medi­en­land­schaft? Und was hat die SZ Lang­stre­cke eigent­li­ch mit Smoot­hies gemein­sam? Ant­wor­ten auf all die­se Fra­gen gibt’s im Inter­view mit Dirk von Geh­len.

Twittertreffen auf der Frankfurter Buchmesse 2015: Zoë Beck liest

In dem von Chris­tia­ne Froh­mann und Lean­der Wat­tig gegrün­de­ten Orba­nism Space auf der dies­jäh­ri­gen Frank­fur­ter Buch­mes­se gab es erst­mals ein 140 Minu­ten Twit­ter­tref­fen, inklu­si­ve Twitter-Lesung. Schrift­stel­le­rin und „Twit­te­rin” Zoë Beck liest aus ihrem Tage­buch, zumin­dest aus dem öffent­li­chen Teil. Es geht um Mün­chen und Alko­hol — um „Mün­chen schön trin­ken”. Ein Abge­sang auf Zoë Becks Lieb­lings­bier­gar­ten, den Volks­gar­ten im Volks­thea­ter.

 

In eigener Sache: Digitur auf der Frankfurter Buchmesse

orbanism space
Der Orba­nism Space auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se in Hal­le 4.1 B73 (14. — 18. Okto­ber)

Mor­gen star­tet die Frank­fur­ter Buch­mes­se. Wir freu­en uns sehr, als offi­zi­el­ler Medi­en­part­ner des Orba­nism Space auch in die­sem Jahr wie­der vor Ort sein zu kön­nen! Die­ser „beweg­li­che Zeit-Raum für die digi­ta­le Cont­ent­wirt­schaft” ist eines der Ver­an­stal­tungs­for­ma­te von Orba­nism — das Netz­werk der digi­ta­len Com­mu­ni­tys, das von Chris­tia­ne Froh­mann und Lean­der Wat­tig gegrün­det wur­de. Wir wer­den eini­ge der zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen, die auf den 112 Qua­drat­me­te­ren statt­fin­den, von Mitt­wo­ch bis Frei­tag medial beglei­ten. Euch erwar­ten Inter­views und eine Viel­zahl an Ein­drü­cken vom Gesche­hen, den The­men und Diskussionen.Wir freu­en uns mit Niko­la Rich­ter, Dirk von Geh­len und Zoë Beck bekann­te Gesich­ter wie­der­zu­se­hen sowie vie­le neue Gesich­ter ken­nen zu ler­nen, die einen Bei­trag zum Umgang und den Chan­cen digi­ta­ler Inhal­te lie­fern.