„Er will nur spielen“ – Spielevorschläge für die Wartezeit zur Messe Spiel 2019 in Essen

Es ist mal wieder Oktober, was bedeutet, dass Halloween wieder vor der Tür steht. Es bedeutet aber auch, dass mal wieder die Spielemesse in Essen stattfindet. Vom 24. bis 27.10.20019 versammeln sich Brett- und Gesellschaftsspielbegeisterte in den Messehallen am Essener Grugapark. Es werden, wie letztes Jahr, wieder mehrere tausend Besucher erwartet. Es kann daher, passend zu Halloween, zum richtigen Horror werden, herauszufinden, was man spielen soll. Neben den unzähligen Erneuerungen auf dem Gesellschaftsspielmarkt, findet man auf der Messe auch ältere Schätze, die sich immer noch gut spielen lassen. Um die Suche in den vollen Messehallen etwas angenehmer zu gestalten, habe ich einige meiner persönlichen Lieblingsspiele aufgezählt.

Star Wars – Imperial Assault: Wenn das Imperium wirklich zurückschlägt!

Star Wars – Imperial Assault ist vor allem für Star Wars Fans ein muss. Bild: Tim Rotthaus

Das erste Spiel der Liste heißt Star Wars – Imperial Assault vom amerikanischen Spielehersteller FantasyFlightGames und verspricht einigen Spielspaß im Star Wars Universum. Bei dem 2014 erschienenen Spiel handelt es sich um einen Dungeon Crawler für zwei bis fünf Spielern, welche mit ihren Spielfiguren verschiedene Szenarien in der gesamten Galaxie durchspielen können. Wer sich nun ein Spiel erhofft, welches er zwischendurch für eine kurze Runde spielen möchte, wird leider enttäuscht werden. Imperial Assault beansprucht einiges an Zeit. Eine Runde kann, je nach Szenario zwei bis drei Stunden dauern. Das Spiel an sich ist so konzipiert, dass es als zusammenhängende Kampagne gespielt werden soll. Man kann sich also auch mehrere Dutzend Stunden Spielspaß einstellen, bevor man alles gesehen hat, was das Spiel zu bieten hat. Um die Spieler durch die Kampagne des Spiels zu führen, beschreibt das handliche Kampagnenbuch die unterschiedlichen Missionen genau und erzählt nebenher eine interessante Geschichte im Star Wars Universum. Zeitlich gesehen spielt die Kampagne direkt nach dem ersten Film: Der erste Todesstern wurde zerstört, doch das Imperium ist noch lange nicht geschlagen. Eine Gruppe Agenten der Rebellion wird ausgeschickt um mysteriöse Signale zu untersuchen, die von einem imperialen Außenposten gesendet werden. Bald schon stellt sich heraus, dass der ambitionierte General Weiss dahintersteckt, der neue Superwaffen für das Imperium herstellt. Es ist nun die Aufgabe der Agenten dem General das Handwerk zu legen und seine Pläne schnell zu vereiteln, denn das Imperium greift an! Star Wars-Imperial Assault ist momentan auf der Webseite von FantasyWelt für knapp 80 EUR zu haben. Weiterlesen „„Er will nur spielen“ – Spielevorschläge für die Wartezeit zur Messe Spiel 2019 in Essen“

Kein Sommer ohne Bücher! Teil 2

Sonne, Kaffee und ein gutes Buch: Für viele ist das Entspannung pur. Bild: CCO pixabay

Endlich haben sich die Temperaturen wieder etwas abgekühlt und man muss sogar überlegen, für welche Jacke und welches T-Shirt man sich entscheidet. „Oder doch lieber der dünne Pulli? Nachher ist es zu kalt draußen und ich friere.“ Zwischen 18 und 21 Grad, klar, das sind nach den letzten Wochen für viele momentan eisige Temperaturen. Da hilft wohl nur der Zwiebellook. Aber keine Sorge: Die nächste Hitzewelle steht schon in den Startlöchern. Dieses Mal sind zumindest die Jüngeren in freudiger Erwartung. Kein Wunder, beginnen in den meisten Bundesländern Deutschlands derzeit die Sommerferien. Und welche Bedeutung das Wort ‚Sommerferien‘ trägt, wissen schon die Kleinen: frei, Unternehmungen und am besten noch Urlaub. Ein gutes Buch darf da nicht fehlen. Deshalb geht’s hier direkt weiter mit unseren Literaturempfehlungen für die heißen Tage:

Weiterlesen „Kein Sommer ohne Bücher! Teil 2“

Fundstück: „Sie haben Flammen und Waffen“ – Die Düsseldorfer Literaturtage 2019

Heinrich Heine – Der Patron der Düsseldorfer Literaturtage Bild: CCO pixabay

„Sie haben Flammen und Waffen“, mit diesen Worten warnte Heinrich Heine die Leute einst davor, einem Dichter krumm zu kommen. Knapp 160 Jahre später, ab Montag, dem 03.06.19, leiht sich Heines Geburtsort diese Warnung als Motto für die Düsseldorfer Literaturtage. Seit 2010 organisiert das Literaturbüro NRW, zusammen mit dem Heinrich-Heine-Institut und der Zentralbibliothek das literarische Spektakel. Vom 03.06. bis zum 16.06. wird auf verschiedenen Veranstaltungen gedichtet, vorgelesen und vorgetragen. Ob Belletristik, Sachbuch oder Prosa, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Weiterlesen „Fundstück: „Sie haben Flammen und Waffen“ – Die Düsseldorfer Literaturtage 2019″

Neues aus dem alten Jahr – die eBook Bestseller des Jahres 2018

Es ist ein bekanntes Phänomen, dass während des Jahreswechsel die unterschiedlichsten Top 10-Listen online auf Youtube oder anderen Webseiten auftauchen: Die 10 besten Filme des Jahres;

Den besten Start ins neue Jahr hat man mit einem spannenden eBook. Bild: CCO pixabay

10 Videospiele, die man dieses Jahr gespielt haben muss; die 10 beliebtesten Urlaubsziele dieses Jahr. Genauso läuft es auch mit Büchern bzw. mit eBooks. Auch 2018 haben die großen Buchhandlungen wie Thalia eine Liste mit den eBook-Bestsellern des Jahres zusammengestellt. Die 100 meist gekauften bzw. heruntergeladenen eBooks schafften es auf diese Liste. Dementsprechend groß ist die Leseauswahl. Von Krimi, über Fantasy-Abenteuer bis zu Historienroman oder Ratgeber ist für jede Vorliebe etwas vorhanden. Weiterlesen „Neues aus dem alten Jahr – die eBook Bestseller des Jahres 2018“

Kein Weihnachten ohne Bücher! Teil 4

Wer einen Adventskranz besitzt, darf ab heute alle vier Kerzen anzünden. Bild: CCO pixabay

Morgen ist es endlich so weit: Heiligabend steht vor der Tür. In vielen Haushalten steht am 24. Dezember vormittags aber noch einiges an. Denn das Essen für die Weihnachtsfeiertage will vorbereitet, letzte Geschenke eingepackt und die Wohnung aufgeräumt und geputzt werden. Wer bis dahin, an den Feiertagen, oder zwischen den Jahren einen Moment der Ruhe findet, kann sich hier unsere fünf letzten Buchempfehlungen für die kalte Jahreszeit anschauen:
Weiterlesen „Kein Weihnachten ohne Bücher! Teil 4“

Fundstück: Märchen in winterlich-weihnachtlicher Umgebung

Auf dem Essener Weihnachtsmarkt können Jung und Alt Märchen in winterlicher Atmosphäre genießen Bild: CCO pixabay

Wer den Essener Weihnachtsmarkt in der Nähe der Marktkirche besucht, begibt sich auf eine Zeitreise. Wenn einem der Duft von Honigwein und frischgebackenem Brot in die Nase steigt und das Singen eines Barden erklingt,ist man auf dem Essener Mittelaltermarkt angekommen. Hier bieten Händler in mittelalterlichen Gewändern ihre Waren feil: Neben allerlei handgemachten Produkten über Holzschwerter, Stoffe und Felle bekommt man hier alles, was das Ritterherz begehrt. Für das kulinarische Wohl sorgen mehrere Stände, an denen Met, Bier und Glühwein so wie leckere (mittelalterliche) Imbisse         verzehrt werden können.

Wer jetzt denkt, dass es auf dem Essener Mittelaltermarkt nichts Weiteres zu genießen gibt, der irrt. Jeden Dienstag und Donnerstag werden auf dem Markt von 10:30 bis 14:30 Uhr Märchenklassiker wie Schneewittchen und der Froschkönig für Kinder zum Besten gegeben. Doch auch für die Eltern ist gesorgt: abends ab 19:00 Uhr liest Friedmann Vietor Märchen wie z.B Das dornige Röschen, eine erwachsene Version des Dornröschens, vor. Diese neu erdachten Märchen nutzen die Vorlage der Gebrüder Grimm und fügen diesen mit einem Augenzwinkern eine Menge Humor hinzu. Der Eintritt ist kostenfrei, man sollte sich jedoch beeilen, da es nur wenige Plätze gibt.

„Ich lese nicht mehr zur Unterhaltung“ – Poet in Residence Peter Stamm im Interview

Peter Stamm war letzte Woche Poet in Residence der Universität Duisburg-Essen. In drei Poetik-Vorlesungen sprach der Schweizer Autor über sein Schreiben und seine Arbeit als Schriftsteller. Einen besonderen Einblick konnte eine Gruppe von Studierenden in der Schreibwerkstatt bekommen. In diesem kleinen Rahmen sprach Peter Stamm mit den Digitur-Redakteuren Tim Rotthaus und Niklas Ruddigkeit.

Digitur: Herr Stamm, Sie sagen über sich selber zu einer Generation von Autor*innen zu gehören, die mehr Filme gesehen als Bücher gelesen hat. Wie kommen Sie zu so einer Einschätzung? Weiterlesen „„Ich lese nicht mehr zur Unterhaltung“ – Poet in Residence Peter Stamm im Interview“

Messe Essen: Spiel 18 – Ein Rückblick

Viele begeisterte Spielefans besuchten die diesjährige Spielemesse in Essen Bild: CCO pixabay

„Tut mir leid, die Bahn ist voll! Sie müssen auf die Nächste warten!“, ruft ein Mann, auf dessen Brust das Wort „Security“ prangt. Der Bahnsteig für Fahrten in Richtung Essener Grugapark ist vollkommen überfüllt. Ich habe mich schon damit abgefunden, dass ich die nächste Bahn wahrscheinlich auch nicht nehmen kann. Es ist Samstag, der dritte Tag, an dem die diesjährige Spielemesse in Essen stattfindet. Schon seit Donnerstag (25.10.) ist die Messe geöffnet und ermöglicht es Jung und Alt, Amateur und Profi, oder einfach nur Interessierten, die neuesten Spiele auf dem Markt bis Sonntag (28.10.) unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen „Messe Essen: Spiel 18 – Ein Rückblick“

Kein Sommer ohne Bücher!

Ein idealer Einfang des Sommers zur Abendzeit. Was für viele in dieser Jahresphase nicht fehlen darf: (Urlaubs-) Lektüre. Foto: Annika Vahle

Egal ob auf dem Balkon, auf einer Wiese, am Strand oder ganz cool am Pool. Auch in der heißen Jahreszeit gehört Lektüre zu unserem Alltag dazu. Wie das Ufer zum See, die Waffel zum Eis – die Sommermonate sind ohne Bücher nicht vorstellbar. Wir nehmen sie mit in die unterschiedlichsten Länder und Städte, um auch dort der Realität zu entfliehen und in fantasievolle Welten einzutauchen. Sie werden zu einem Begleiter von uns, stellen manchmal sogar die Erinnerung an den Urlaub dar und oft ist es nicht nur ein Buch, das in dieser Zeit von uns verschlungen wird. Eine Seite nach der anderen wird umgeblättert, schenkt uns die Möglichkeit, umso mehr unsere freie Zeit zu genießen. Obwohl es unzählige Bücher gibt, die in den Rubriken „Sommerlektüre“ oder „Bücher für den Urlaub“ aufgelistet werden können – es sind nicht unbedingt die klischeehaften Sommerliebesromane (es ist Sommer, ein Mann und eine Frau verlieben sich), die während der warmen Monate gelesen werden. Stattdessen ist die Auswahl viel breiter, komplett genreunabhängig und völlig individuell bestimmt.  Weiterlesen „Kein Sommer ohne Bücher!“

„Stadtwahrnehmung“ Cincinnati: Das Essen am Ohio River

Bild: Rolf Parr

Cincinnati liegt am nördlichen Ufer des Ohio Rivers, im Süden des gleichnamigen Staates und direkt an der Grenze zu Kentucky. Bis vor kurzem hatte ich noch nie von dieser Stadt gehört. Dies änderte sich jedoch, als ich im Zuge eines transatlantischen Seminars mit dem Institut für Germanistik in Fach Literatur und Medienpraxis Cincinnati und die dort ansässige University of Cincinnati Anfang April besuchen durfte.

 Die Stadt wurde 1788 als militärischer Außenposten gegründet und erhielt 1812 den Städtestatus. Die Lage am Ohio River machte Cincinnati zu einem idealen Ort für Industrie und Handel, sodass sich in den 1840er auch viele deutsche Auswanderer in Cincinnati ansiedelten. Deren Einfluss lässt sich noch heute sowohl anhand von Straßen- und Ortsnamen, wie die Bremerstraße und das neue In-Viertel OTR (Over The Rhine), als auch an alten Gebäuden mit deutschen Schriftzügen erkennen. Weiterlesen „„Stadtwahrnehmung“ Cincinnati: Das Essen am Ohio River“