Eine Woche für unabhängige Buchhandlungen

Besonders schön in unabhängigen Buchhandlungen ist oft die individuelle Note, die ihnen von ihren Inhaber*innen verliehen wird. (Bild: unsplash)

Die Woche unabhängiger Buchhandlungen 2020 geht in den Endspurt. Mit der Verleihung des Preises für das Lieblingsbuch der Unabhängigen schließt die Aktionswoche am morgigen Samstag. Wer zwischen all dem aufwühlenden Weltgeschehen dieser Woche nicht viel von der deutschlandweiten Feier mitbekommen hat, dem sei gesagt: Die kleine Buchhandlung um die Ecke wertzuschätzen, lohnt sich in jeder Woche und auf die WUB mit ihren zahlreichen Veranstaltungen dürfen wir uns auch im nächsten Jahr wieder freuen.

Eine eigene Woche als Feier der inhabergeführten Buchhandlungen zu gestalten hat zwei Gründe. Zum einen geht in Zeiten zunehmenden Online- und Kettenbuchhandels oft der besondere kulturelle und gesellschaftliche Wert der unabhängigen Buchläden unter. Sie sind die Orte, an denen wir persönliche Beratung erhalten, die nicht von einem Algorithmus bestimmt wird, Orte, an denen nicht nur die Verkaufszahlen, sondern auch individuelle Interessen zählen, und oft sind sie auch Orte der Begegnung, die zu Veranstaltungen wie Autorenlesungen oder Lesekreisen laden. Die Unabhängigen zeigen uns: Buchhandlung ist nicht gleich Buchhandlung. Gerade unter den inhabergeführten Läden gibt es viele, die sich auf ganz bestimmte Themenbereiche spezialisiert haben. Läden für Kinder- und Jugendliteratur, solche, die ausschließlich Literatur queerer Autor*innen verkaufen, oder Buchhandlungen, in denen nur Bildbände in den Regalen stehen – die Möglichkeiten sind grenzenlos. Die Buchhändler*innen sind aber nicht nur Expert*innen auf ihrem jeweiligen Gebiet, sondern können auch jedes andere Buch oft innerhalb eines Tages besorgen. Diese Vielseitigkeit soll in der WUB im Mittelpunkt stehen und besonders diejenigen erreichen, deren Begeisterung für die kleinen Buchläden erst noch entfacht werden muss.

Der zweite Grund, aus dem die WUB seit 2014 alljährlich begangen wird, sind die Menschen, für die kleine Buchläden bereits fest dazugehören und die ihre Lieblingsbuchhandlungen tatkräftig unterstützen. Sie können in dieser Woche nicht nur neue Buchhandlungen in ganz Deutschland entdecken, sondern auch die Bereicherung feiern, die ihnen der unabhängige Buchhandel im Alltag beschert. Im ganzen Land organisieren inhabergeführte Buchhandlungen während dieser besonderen Woche Veranstaltungen, darunter Lesungen, Signierstunden, Buchvorstellungen und Quizabende. Mit über 700 teilnehmenden Buchhandlungen hat die WUB in diesem Jahr ihre bisherige Rekordgröße erreicht. Wie zu erwarten, mussten 2020 einige kurzfristige Planänderungen stattfinden, dennoch haben die Unabhängigen ihr Bestes gegeben, Veranstaltungen online oder in anderer pandemiefreundlicher Form umzusetzen.

Falls ihr nun Lust bekommen habt, mal wieder in einer unabhängigen Buchhandlung zu stöbern, schaut doch gerne nochmal bei unseren Tipps vom Anfang des Jahres vorbei. Von Januar bis März haben wir euch einige regionale Buchhandlungen bei uns in Essen vorgestellt:

Und für alle, die noch etwas von der WUB 2020 miterleben möchten: Ab 11 Uhr könnt ihr morgen die Preisverleihung für das Lieblingsbuch der Unabhängigen auf den Social-Media-Kanälen der WUB live verfolgen.

Avatar

Eva Beckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.