Autor*in werden: Ein Seiteneingang

Self-Publishing von Zuhause (Bild: CCo Pixabay Stocksnap)

Seit der Jahrhundertwende hat sich der Literaturbetrieb stark gewandelt. Neben E-Books, Apps, Abonnements und Social Media gewinnt Self-Publishing, das eigenständige Veröffentlichen eines Buches, an Bekannt- und Beliebtheit. Besonders der Marktriese Amazon hat diesen Prozess beschleunigt: Das Feature Kindle Direct Publishing eröffnet allen Autor*innen die Möglichkeit ohne Qualitätskontrolle ihre Werke als E-Books auf Amazon zum Verkauf anzubieten. Eine der erfolgreichen Self-Publisher des letzten Jahres und Gewinnerin des Goodreads Choice Awards in der Kategorie Bestes Debut ist Elena Armas mit ihrem Buch The Spanish Love Deception.

Der Seiteneingang in den Literaturbetrieb

Vor ihrem Sprung in das Schreiben war die gebürtige Spanierin Elena Armas in einer Rechtskanzlei in Deutschland tätig. Nebenbei bloggte sie über Bücher auf Instagram und Twitter. Schon in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 testete sie ihre Buchidee und einzelne Textausschnitte an ihren Followern und erntete viel Lob. Im Februar 2021 veröffentlichte sie dann The Spanish Love Deception auf Amazon. Neben der E-Book Edition, verkaufte sie in Zusammenarbeit mit einer Freelance Lektorin eine eigene Taschenbuchedition. Ihre Social Media Community stürzte sich auf die multikulturelle Romanze. Zeitgleich betrieb Armas Eigenmarketing auf Social Media und erweiterte ihre Leserschaft. Bis Juli 2021 schaffte es ihr Buchdebut in die Amazon Top 100 Bestseller Ranks des Genres.

Dem klassischen Literaturbetrieb von Literaturagent*innen und Verlagen blieb diese Entwicklung nicht verborgen. Im August 2021 startete Armas die Zusammenarbeit mit ihrer ersten Literaturagentin von der Dijkstra Literary Agency. Mit deren Hilfe folgten Verträge mit Verlagen schon im Herbst. Die Rechte des Buches wurden für den britischen Markt an Simon & Schuster und den nordamerikanischen Markt an Atria Books verkauft. Der Verkauf soll sich allerdings nicht ausschließlich auf die anglophone Welt beschränken. Durch VR Europe wird in diesem Jahr eine spanische Edition veröffentlicht. Schließlich sind sowohl die Autorin als auch die Protagonistin gebürtige Spanierinnen. In Zukunft können wir vielleicht auch auf eine deutsche Edition hoffen. Letztendlich lebt Armas in Deutschland. Wie kann ihr Werk ihren Nachbar*innen verwehrt bleiben?

Im Literaturbetrieb angekommen

Das neue Jahr 2022 beginnt Elena Armas offiziell als Vollzeitautorin und hat sich bereits Hals über Kopf in ihr nächstes Projekt vertieft: Eine Fortsetzung ihres Debutromans. Ihr zweites Buch The American Roommate Experiment soll Sommer 2021 in Zusammenarbeit mit ihren Verlagspartnern erscheinen. Bereits jetzt warten ihre Social Media Follower ungeduldig und freuen sich auf das Cover-Reveal Ende Januar. Das Self-Publishing war in Armas Fall ein Sprungbrett in die Verlagsbranche und in den Schriftstellerinnenberuf. Nachdem sie sich selbständig auf dem Markt durchgesetzt hat, übernimmt nun das Verlagswesen.

Dank Digitalisierung und Social Media stehen allen Literaturliebhaber*innen und aufsteigenden Autor*innen neue Wege in den Literaturbetrieb offen. Eine Ablehnung durch einen Verlag muss nicht mehr das Aus sein. Die Demokratisierung des Buchmarkts, wie dieser digitale Fortschritt laut Ralf Schnell genannt wird, lässt das ‚Volk‘ auf Social Media artikulieren, welche Werke bei Verlagen veröffentlicht werden sollten. Daher mein Appell an alle aufsteigenden Autor*innen: Lasst euch nicht entmutigen und nutzt alle Ressourcen, die euch das Web 2.0 gegeben hat!

Über Elena Armas Debutroman

,,The Spanish Love Deception“ von Elena Armas (Bild: Nora Schulte-Zweckel)

The Spanish Love Deception erzählt die Geschichte von Catalina Martín, einer Spanierin mit Wohnsitz in New York. In einem Anflug  von Torschlusspanik hatte sie einen festen Freund erfunden. Nun muss Catalina für die Hochzeit ihrer Schwester ihr Date nach Spanien mitbringen. Ohne jegliche Alternativen schlägt ausgerechnet ihr verhasster Arbeitskollege Aaron einen Deal vor: Fake-Dating. Sie spielen beide das Date des anderen. Leichter gesagt als getan mit einem arroganten Klugscheißer wie Aaron. Aber es sind ja nur drei Tage, was kann bei einem Urlaub im Norden Spaniens schon schief gehen?
(9,29 Euro, Thalia Buchhandlung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.