Fundstück: Der neue Ecco Verlag – Literatur von Frauen für Alle

Mehr weibliche Stimmen möchte der Ecco Verlag in unseren Bücherregalen unterbringen. (Bild: pixabay)

Hamburg hat einen neuen Verlag. Mit seinem ersten Programm startet der Ecco Verlag im März 2021 auf den Buchmarkt. Als Teil des deutschen HarperCollins Verlags lehnt Ecco seinen Namen an den amerikanischen HarperCollins Imprint Ecco Press an. 1971 gegründet und seit 1999 zu HarperCollins gehörig, liegt der Schwerpunkt bei Ecco Press auf Literatur. Das 50-jährige Jubiläum im kommenden Jahr ist Anlass, in Deutschland einen Verlag mit ebenso literarischer Ausrichtung zu gründen. Das Besondere: Alle Bücher sind von Frauen geschrieben und umgesetzt.

Mit seinem Konzept macht Ecco auf eine Unausgewogenheit in der Buchbranche aufmerksam: Obwohl im Verlagswesen sowie im Buchhandel der Frauenanteil unter den Mitarbeitenden im Schnitt höher ist als die Zahl der Männer, scheinen die literarischen Stimmen männlicher Autoren noch immer präsenter in den Bücherregalen. Die Mitarbeiterinnen bei Ecco sorgen ab dem kommenden Frühjahr für Abwechslung und verlegen Bücher getreu ihrem Motto „Was wir lesen wollen“.

Auf der Website des Verlags erhalten wir schon jetzt einen Vorgeschmack dessen, was uns erwartet: Fünf literarische Romane deutscher und internationaler Autorinnen sind angekündigt. Neben den bekannten Namen Joyce Carol Oates und Katja Kettu reihen sich neue literarische Stimmen ein. Debütautorin Bianca Nawrath, Sachbuch- und Krimiautorin Katharina Hoeftmann Ciobotaru und die erstmals ins Deutsche übersetzte Meg Mason ergänzen das Programm. Wir dürfen gespannt sein!

Avatar

Eva Beckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.