Fundstück: Bücherkinder

Bücherkinder.de – Website von Stefanie Leo mit Wertungen zu Werken der Kinder- und Jugendliteratur von Kindern und Jugendlichen
CC-BY-SA 4.0 Sabrina Jaehn

Wer weiß am besten, was Kinder und Jugendliche lesen wollen? Klar, die Kids selbst. Auf Buecherkinder.de geben die 5 – 20-Jährigen der „Bücherkinder“ ihre Meinung über von ihnen gelesene Bücher ab und entscheiden über Tops und Flops der Kinder- und Jugendliteratur. Sie unterstützen damit die Gründerin Stefanie Leo. Gemeinsam geben sie einen Einblick in die jährlich rund 8000 Neuerscheinungen im Bereich Kinder- und Jugendbuch.

.

Der ALK 2014 als Crowdfunding-Projekt

Schon mal darüber nachgedacht Preisstifter(in) zu werden? Interesse an einer Tretbootkreuzfahrt über den Wörthersee? Ja? Beides geht, wenn man zum Crowdfunder des jährlich vergebenen Automatische Literaturkritik Preises wird, dem – laut Crowdfundingseite – „transparentesten, sinnvollsten Literaturpreis der Welt“. (Warum „transparent“? Das kann man in unserem digitalen Nachbericht zum letzten Bachmannpreis nachlesen.) Nominiert sind automatisch alle Autoren, die bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur an den Start gehen. Nachdem die Initiatoren des Preises bisher alleine das Preisgeld von 500 Euro gespendet haben, soll es nun mittels Crowdfunding auf 5000 Euro wachsen. Und das Funden scheint sich zumindest für Literatur- und/oder Klagenfurtliebhaber zu lohnen, denn eine umfangreiche Sammlung an Perks steht zur Auswahl: von der bereits erwähnten Tretbootfahrt (25 Euro), über einen persönlichen Postkartengruß aus Klagenfurt (15 Euro) bis hin zur Preisbenennung (1000 Euro – mehr geht nicht) und vielen signierten Büchern, ist fast alles dabei.

Fundstück(e): Die Bachmannpreiskandidaten 2014

CC BY-SA 3.0 Katharina Graef
CC BY-SA 3.0 Katharina Graef

Dass b jetzt auch wirklich bleibt, hat sich spätestens heute Morgen bestätigt. Seitdem ist die Website der Tage der deutschsprachigen Literatur – im allgemeinen Sprachgebrauch auch bekannt als ‚Ingeborg-Bachmann-Preis‘ – aktualisiert. 14 Kandidaten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treten vom 3. bis. 6. Juli in Klagenfurt an. Digitur wird berichten.