Fundstück: Das neue Magazin „Typefaces“

Magazin Typefaces. Bild: Katharina Hailom

In unserer immer digitaler werdenden Medien- und Literaturwelt ist ein neu erscheinendes Magazin ein ganz besonderes Fundstück. Katharina Hailom wagt mit dem neuen Magazin Typefaces diesen Schritt und verwirklicht ihren Traum von einem Magazin, das man nicht nur gerne dekorativ auf den Wohnzimmertisch legt, sondern es auch immer wieder durchblättert, es genießt darin zu lesen und wertvolle Informationen daraus ziehen kann. Auf dem Instagramaccount ihrer Marke Hints&Kunst nimmt Katharina ihre Follower ganz offen bei der Entwicklung des Magazins mit und gibt regelmäßige Updates. Auch die mutige Entscheidung sich von einem Verlag zu distanzieren und das Magazin selber zu verlegen, teilt sie ganz offen auf Instagram.

Erstmals erscheinen wird das Magazin Anfang November. Der Vorverkauf ist bereits abgeschlossen und die erste Auflage in Druck gegeben. Es werden sich in dem Magazin Artikel und Interviews zu Themen aus den Bereichen Selbstständigkeit, Persönlichkeitsentwicklung und Künstler-Alltag befinden. Außerdem werden noch Künstlerprofile von sowohl deutschen als auch internationalen Künstlern vorhanden sein. Ab November wird das Magazin wieder online und eventuell auch im Handel erhältlich sein. Etabliert es sich gut auf dem Markt, werden weitere Ausgaben folgen und noch mehr Unternehmer aus dem künstlerischen Bereich können über ihren Werdegang berichten, Tipps zur Selbstständigkeit geben und ihre Liebe zur Kunst teilen.

Passend zu allen Interviews hat Katharina mit allen Interviewten eine Podcastfolge aufgenommen. Vier Folgen davon sind schon jetzt zu hören. Weitere werden mit der Zeit folgen. In dem Podcast geht es um interessante Lebensläufe, Personal Brands und Themen rund um die kreative Selbstständigkeit. „Katharina wirft einen Blick hinter die Kulissen, stellt persönliche Fragen und plaudert selbst immer wieder über ihre Erfahrungen als junge Unternehmerin und Selbstständige.“

 

Avatar

Marie Thauern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.