Plagiatsplattformen als Avantgarde? Zur Zukunft des digitalen Publizierens in den Geisteswissenschaften

Screenshot Videos DHd2014
Kontroverse Diskussionen bei der ersten
Konferenz des DHd in Passau

„Historic man may turn out to have been literate man. An episode.“  Marshall McLuhan, 1953

Die Potenziale der digitalen Medien für das geisteswissenschaftliche Arbeiten werden immer stärker genutzt und reflektiert. Ein guter Beleg für diese Veränderungen ist der Verband Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd), Weiterlesen „Plagiatsplattformen als Avantgarde? Zur Zukunft des digitalen Publizierens in den Geisteswissenschaften“

Hervorgeholt und aufgetaut: Der NDGE-Workshop in 8 Minuten

Zeitsprung zum 10.01.2014. Im Bibliotheksaal der Universität Duisburg-Essen geben Prof. Dr. Rolf Parr, Institutsdirektor des Masterstudiengangs LuM und Literaturwissenschaftler Dr. Thomas Ernst um 13 Uhr den Startschuss zum Workshop „Nach dem geistigen Eigentum?“. Was folgt, sind interessante Vorträge aus unterschiedlichsten Bereichen des Literaturbetriebs und spannende Diskussionen rund ums Urheberrecht im digitalen Zeitalter.
Olga Fink, Sabrina Jaehn und Kristina Petzold waren dabei und hakten bei den Referenten nach.

Impressionen aus 6 Stunden NDGE-Workshop in bewegten Bildern.

„Extrem lebendige Literatur“. Ein Gespräch mit Simone Winko und Matthias Beilein

grafik grako-001
GRK 1787

Längst sind die Phänomene der Digitalisierung auch in der Literaturwissenschaft angekommen. Das  DFG-Graduiertenkolleg „Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung“ der Universität Göttingen unterstützt DoktorandInnen, die aus unterschiedlichsten Blickwinkeln zu diesem Feld arbeiten. Digitur hat die Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Simone Winko (Sprecherin) und Dr. Matthias Beilein (Koordination) zum Interview getroffen. Weiterlesen „„Extrem lebendige Literatur“. Ein Gespräch mit Simone Winko und Matthias Beilein“

Workshop-Frühaufsteher #5: Katharina de la Durantaye

hashtag_ndge_162x87 violettDer Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat den Referenten vorab schon mal drei Fragen gestellt – für alle Frühaufsteher, die noch vor dem Workshop wissen wollen, was die Referenten umtreibt.

Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #5: Katharina de la Durantaye“

Workshop-Frühaufsteher #4: Klaus-Peter Böttger

Am 10.01. an der Uni Duisburg-Essen
Am 10.01. an der
Uni Duisburg-Essen

Der Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat den Referenten vorab schon mal drei Fragen gestellt – für alle Frühaufsteher, die noch vor dem Workshop wissen wollen, was die Referenten umtreibt.
Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #4: Klaus-Peter Böttger“

Workshop-Frühaufsteher #3: Matthias Spielkamp

Morgen an der Universität Duisburg-Essen

Der Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat den Referenten vorab schon mal drei Fragen gestellt – für alle Frühaufsteher, die noch vor dem Workshop wissen wollen, was die Referenten umtreibt. Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #3: Matthias Spielkamp“

Workshop-Frühaufsteher #1: Prof. Dr. Hermann Cölfen

Hashtag des Workshops
Hashtag des Workshops

Der Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat allen Referenten vorab schon drei Fragen gestellt – um noch vor dem Workshop herauszufinden, was die Referenten zum Thema so umtreibt. Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #1: Prof. Dr. Hermann Cölfen“