Fundstück der Woche Nr. 33: Brauchen wir Amazon?

-

Bequem, gleichgültig, unmoralisch. Irgendwo dazwischen siedeln sich wohl die meisten Amazon-Buchkäufe an. Auch wenn sich der stationäre Buchhandel zwischenzeitlich zu erholen scheint, ist Amazon zum Giganten geworden, der den gesamten Buchhandel, das Lesen, das Schreiben, das Publizieren bestimmen möchte.  Zeit Online hat jetzt 19 Autoren aus aller Welt zum richtigen Umgang mit dem Versandhändler befragt.

 

Avatar

Kyra Palberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.