Kein Weihnachten ohne Bücher 2022! Teil 2

weihnachtliche Dekoration und Tasse mit Marshmallows

Quelle: Pixabay/ymkaaaaaa

Ihr Lieben, wir wünschen euch einen schönen 2. Advent! Der Winter ist endlich da! Passend zu den fröstelnd kalten Temperaturen, möchten wir euch hier nun zwei Empfehlungen mit auf den Weg geben. Freut euch also auf eine Reise in fremdartige, verzaubernde Welten. Taucht mit Piranesi in ein M. C. Escher-esquen Häuserkomplex und erforscht mit ihm die verzweigten Flure des menschlichen Geistes.
Bod aus The Graveyard Book genoß eine andere Form des Großwerdens – er wurde von einem Geist aufgezogen.
Wir wünschen euch mit diesen beiden Schmuckstücken eine schöne Zeit auf der Couch, im warmen und mit einem leckeren Heißgetränk – bei mir ist es ein Becher warmer Kirschmet.

Johannas Empfehlung: Piranesi von Susanna Clarke

Johanna, hält den Roman Piranesi in der HandPiranesi von Susanna Clarke ist perfekt um sich in der kalten Winterzeit zu Hause einzukuscheln und in eine andere Welt einzutauchen.
Gemeinsam mit dem Protagonisten Piranesi durchstreifen wir das scheinbar endlos große Haus, in dem er wohnt, dessen mysteriöse Hallen, die sich labyrinthartig aneinanderreihen und in den unteren Etagen von Wasser beherrscht werden. Anstatt von Mitbewohnern gibt es Statuen in allen Größen und Formen und Piranesi macht es sich zur Aufgabe, das Haus zu erkunden und all seine Entdeckungen aufzuschreiben. Doch mit der Zeit werden einige Fragen immer drängender: was hat es wirklich mit dem Haus auf sich, wer ist der Andere, der ebenfalls im Haus lebt und wer hinterlässt ihm geheimnisvolle Nachrichten? Mit Hilfe seiner Aufzeichnungen erfährt Piranesi immer mehr über das Leben im Haus und Schritt für Schritt klärt sich der Nebel um die Vergangenheit und unerwartete Erkenntnisse kommen zu Tage, die Piranesi alles in Frage stellen lassen, was er weiß.
Heyne 2022, 272 Seiten, 11€ (Taschenbuch)

 

Karos Empfehlung: The GraveyardDer Roman The Graveyard Book

Ein Baby krabbelt auf der Flucht vor seinem Mörder auf einen Friedhof und wird dort von den Anwohner:innen gefunden. Ab diesem Moment genießt das Kind die Ehrenbürgerschaft des Friedhofs und wird von den Geistern Mr und Mrs Owens aufgezogen. Sie nennen ihren neuen Sprössling Nobody Owens – kurz Bod. Das Graveyard Buch begleitet Bod beim Erwachsenwerden an einem der außergewöhnlichsten Orte zum Erwachsenwerden. Neben Unterricht im Spuken und Unsichtbarmachen, schwebt der Junge immer wieder in Lebensgefahr, denn der Mörder, der ihn auf den Friedhof jagte ist immer noch da draußen und hat seine Fährte wieder aufgenommen. Das Graveyard-Buch ist eine klassische Neil Gaiman-Story und eine Empfehlung für alle, die sich gern in skurrilen Situationen verlieren.
The Graveyard Book, Neil Gaiman, Arena Verlag, 312 Seiten, 12 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.