Digitur feiert Jubiläum auf der Frankfurter Buchmesse 2014

Am 13. Oktober 2013 hießen wir unsere ersten Leser auf Digitur herzlich willkommen. Fast auf den Tag genau berichteten wir nun ein Jahr später auf der Frankfurter Buchmesse über die Gründung unserer studentischen Online-Redaktion und vor allem darüber, wie sich unser Blog seitdem entwickelt hat. Denn wir durften Digitur im Forum Zukunft neben dem DFG Graduiertenkolleg Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung, dem Blog Litlog und dem Fortbildungsprogramm Buch- und Medienpraxis vor Privatbesuchern sowie Vertretern der Buch- und Verlagsbranche und der Presse vorstellen. Der Initiator von Digitur Dr. Thomas Ernst nahm hierbei zunächst den Einfluss des digitalen Wandels auf die literaturwissenschaftliche Forschung und Lehre in den Blick. Anschließend erläuterte Digitur-Gründungsmitglied Esther Kalb das Konzept, die Themen und die Strukturen von Digitur.

Plagiatsplattformen als Avantgarde? Zur Zukunft des digitalen Publizierens in den Geisteswissenschaften

Screenshot Videos DHd2014
Kontroverse Diskussionen bei der ersten
Konferenz des DHd in Passau

„Historic man may turn out to have been literate man. An episode.“  Marshall McLuhan, 1953

Die Potenziale der digitalen Medien für das geisteswissenschaftliche Arbeiten werden immer stärker genutzt und reflektiert. Ein guter Beleg für diese Veränderungen ist der Verband Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd), Weiterlesen „Plagiatsplattformen als Avantgarde? Zur Zukunft des digitalen Publizierens in den Geisteswissenschaften“

Fundstück: Online-Autor*innenlexikon der Gegenwart

Schon einige Autor*innen der Gegenwart umfasst    das Online-Lexikon und es wächst weiter. CC-BY-NC-SA 4.0 Sabrina Jaehn
Schon einige Autor*innen der Gegenwart umfasst das Online-Lexikon und es wächst weiter.
CC-BY-NC-SA 4.0 Sabrina Jaehn

Welcher Student kennt die Suche nach passender Literatur für Hausarbeiten nicht? Für alle, die sich mit zeitgenössischer deutschsprachiger Literatur, Filmen oder Theater beschäftigen, könnte sich ein Blick in das entstehende Autor*innenlexikon der Gegenwart von  Studierenden und Promovierenden der Universität Duisburg-Essen unter der Leitung von Dr. Corinna Schlicht lohnen. Hier findet man Artikel über Autor*innen und ihre Werke inkl. Presse- und Forschungsspiegel sowie Sekundärliteratur auf einen Blick per Mausklick.

Über ein neues Wissenschaftsfeld: Humanities gone digital

Schwierige Frage: What is Digital Humanities? CC-BY-NC-SA 4.0 Linda Englisch
Schwierige Frage: What is Digital Humanities?
CC-BY-NC-SA 4.0 Linda Englisch

Digital Humanities, kurz DH – für viele ein fremder Begriff oder vielleicht einer aus der Kategorie: „Hab‘ ich schon mal irgendwo gehört.“ Es würde sich also anbieten, hier mit einer knackigen Definition aufzuwarten. Doch da wird es bereits knifflig. Die Frage, was die Digital Humanities denn nun sind, füllt einige Bücher; nicht zuletzt wird das Thema bei Twitter und bei Fachkonferenzen heiß diskutiert. Weiterlesen „Über ein neues Wissenschaftsfeld: Humanities gone digital“

Workshop-Frühaufsteher #5: Katharina de la Durantaye

hashtag_ndge_162x87 violettDer Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat den Referenten vorab schon mal drei Fragen gestellt – für alle Frühaufsteher, die noch vor dem Workshop wissen wollen, was die Referenten umtreibt.

Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #5: Katharina de la Durantaye“

Workshop-Frühaufsteher #4: Klaus-Peter Böttger

Am 10.01. an der Uni Duisburg-Essen
Am 10.01. an der
Uni Duisburg-Essen

Der Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat den Referenten vorab schon mal drei Fragen gestellt – für alle Frühaufsteher, die noch vor dem Workshop wissen wollen, was die Referenten umtreibt.
Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #4: Klaus-Peter Böttger“

Workshop-Frühaufsteher #3: Matthias Spielkamp

Morgen an der Universität Duisburg-Essen

Der Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat den Referenten vorab schon mal drei Fragen gestellt – für alle Frühaufsteher, die noch vor dem Workshop wissen wollen, was die Referenten umtreibt. Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #3: Matthias Spielkamp“

Workshop-Frühaufsteher #1: Prof. Dr. Hermann Cölfen

Hashtag des Workshops
Hashtag des Workshops

Der Workshop zum Thema „Nach dem geistigen Eigentum? Digitale Literatur, die Literaturwissenschaft und das Immaterialgüterrecht“ an der Universität Duisburg-Essen rückt näher. Digitur hat allen Referenten vorab schon drei Fragen gestellt – um noch vor dem Workshop herauszufinden, was die Referenten zum Thema so umtreibt. Weiterlesen „Workshop-Frühaufsteher #1: Prof. Dr. Hermann Cölfen“

Twitteratur

Autorin Anousch Mueller CC-BY-SA 4.0 Kristina Petzold
Autorin Anousch Mueller
CC-BY-SA 4.0 Kristina Petzold

Ob Blogs, Twitter oder Facebook – aus der täglichen Kommunikation sind diese Mittel nicht mehr wegzudenken. Doch werden solche digitalen Plattformen nur für den Austausch genutzt oder findet hier sogar literarisches Schreiben statt? Kann bei einem Tweet überhaupt die Rede von Literatur sein? Kristina Petzold und Sabrina Jaehn haben bei der Autorin und Bloggerin Anousch Mueller und dem Literaturwissenschaftler Dr. Thomas Ernst nachgefragt.