Fundstück: Lesen und lesen lassen

Der Spiegel: "Lesen und lesen lassen"
Der Spiegel:
„Lesen und lesen lassen“

Verschwindet die Lesekultur wie wir sie kennen? Computer, Tablets und Smartphones sind neben das bedruckte Papier getreten. Die Ausgabe 50/2014 des Spiegels hat für die Titelstory „Lesen und lesen lassen“ mit Experten für Künstliche Intelligenz, Hirnforschern, Lehrern, Verlegern und Buchhändlern gesprochen. Das Fazit: Die Revolution sei kein Grund zur Sorge, sondern ein Aufruf zum Umdenken.

 

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.