Fundstück: Bücherbäume

Das Bewusstsein um die Endlichkeit der natürlichen Ressourcen wird immer wichtiger. Das dachte sich auch der argentinische Verlag Pequeno Editor und veröffentlichte ein Bilderbuch, das schon den jüngsten LeserInnen das Thema Nachhaltigkeit näher bringt. „Mi Papá Estuvo en la Selva,” (“My Dad went to the Jungle”), so der Titel des Kinderbuches, erinnert daran, dass auch für die Herstellung von Büchern Bäume gefällt werden müssen. Nicht nur inhaltlich befasst sich das Buch mit den Problemen der Papierherstellung. Die LeserInnen können selbst einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, denn das Buch lässt sich einpflanzen: in den Seiten befinden sich Samen des Jacaranda-Baumes. Zudem ist das Papier säurefrei und mit ökologischer Tinte bedruckt.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.