Fundstück: Buchgestaltung im digitalen Zeitalter

Was bedeutet der digitale Wandel in Hinblick auf das Verlegen von Printprodukten, die Lesekultur und die Gestaltung von Büchern? Diesen Fragen geht das Projekt Edition Umbruch – eine Publikation nach, das seit dem 21.05. auf der Crowdfunding-Plattform Startnext läuft. Initiatorinnen des Projekts sind die vier Masterstudentinnen des Studiengangs Design der HAW Hamburg Laura Asmus, Luzia Hein, Marion Schreiber und Svenja Wamser, die in einem Masterkurs Typografie ein Buch konzipiert, kuratiert und produziert haben, das sie nun in einer limitierten Auflage von 300 Stück drucken lassen möchten. Die Publikation soll in ihrer Erscheinungsform bereits das repräsentieren, was wohl für viele Bücher die zukünftige Rolle sein wird: hochwertige Objekte in limitierter Edition.
Das Projekt kann noch bis zum 15.06. unterstützt werden.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.