Fundstück: Augmented Reality in Malbüchern

Augmented Reality in Malbüchern
Der russische Verlag war 2016 auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast Bild: Devar Books ©

Augmented Reality, die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung, ist schon längst im Buchmarkt angekommen. So gibt es bereits seit Jahren Kochbücher mit AR-Erweiterungen. Diese sollen das Kochen, dank der Überlagerung von Realität und digitaler Welt, vereinfachen. Auf der Frankfurter Buchmesse 2016 stellte der russische Verlag Devar Books ein weiteres Medium vor, das durch die Hilfe von Augmented Reality lebendiger werden soll: das Malbuch.
In dem vorgestellten Buch konnte der Benutzer sein eigenes Rennauto mit Buntstiften individuell gestalten und es anschließend mit der passenden App zum Leben erwecken. Einfach die Kamera über das Motiv halten und schon wird das eigens designte Auto über den Schreibtisch gesteuert.
Devar Books bietet aber nicht nur Malbücher mit Rennautos, sondern auch zahlreiche andere Themengebiete, wie Ritter oder ein Feenland an. Dabei richtet sich ihr Angebot nicht nur an Kinder. Unter dem Titel „Lost Civilization“ ist auch ein Malbuch für Erwachsene erhältlich. Eine spannende Idee, die besonders für Technik begeisterte Eltern interessant sein dürfte.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.